News

02.07.2020

Spende der Firma Chr. Renz GmbH / Heubach an die Zukunftsakademie Heidenheim

Auch Dank der Spende von zertifizierten Gesichtschutzschilden und eines Desinfektionsspenders der Firma Chr. Renz GmbH kann die Zukunftsakademie Heidenheim nun nach dem Corona-Lockdown...
Artikel lesen

09.06.2020

Duplo adds Renz visors to its range

Duplo has expanded its range with products designed help keep print workplaces safe as businesses return to work or bring more furloughed staff back.
Artikel lesen

02.06.2020

Renz Protective Face Shield

Chr. Renz Gmbh has put its technical know-how and production expertise to good use to supply DIN EN 166 certified Protective Face Shields...
Artikel lesen

28.04.2020

Gesichtsschutzschilde aus Heubach

In den letzten drei Wochen entstand bei Renz, normalerweise auf Binde-, Stanz- und Laminiersysteme spezialisiert, eine leistungsfähige Produktion für zertifizierte Gesichtsschutzschilde.
Artikel lesen

27.04.2020

Renz manufactures protective face shields

Renz made the decision to put its technical know-how, production expertise and spare manufacturing capacity to good use by producing protective face shields.
Artikel lesen

22.04.2020

Besuch von Herrn Norbert Barthle, MdB, bei Firma RENZ in Heubach

Am Freitag zeigten der Heubacher Bürgermeister, Frederick Brütting, und die Geschäftsführer der Firma Chr. Renz GmbH Herrn Norbert Barthle, die Produkte des neuen Bereichs ‚RENZ – PROTECTIVE EQUIPMENT‘.

Besuch von Herrn Norbert Barthle, MdB, bei Firma RENZ in Heubach

Am Freitag zeigten der Heubacher Bürgermeister, Frederick Brütting, und die Geschäftsführer der Firma Chr. Renz GmbH, Raphael Barth und Michael Schubert Herrn Norbert Barthle MdB, die Produkte des neu entwickelten Bereichs ‚RENZ – PROTECTIVE EQUIPMENT‘.

In den letzten zwei Wochen entstand bei RENZ, normalerweise auf Binde-, Stanz- und Laminiersysteme spezialisiert, eine leistungsfähige Produktion für zertifizierte Gesichtsschutzschilde; die vor allem im Bereich von Krankenhäusern, Pflegeheimen, Praxen, aber auch bei Einzelhändlern sowie, bei einer Lockerung des Lockdowns, bei Frisören oder Kosmetikern dringend benötigt werden. Es kann so ein optimaler Schutz gegen Speichelspritzer für Ärzte, Pflegepersonal und Kunden gewährleitet werden.

 „Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, aus der Krise das Beste zu machen, um so Unterstützung zur Eindämmung der Verbreitung des Covid-19 Virus leisten zu können“, berichtet Raphael Barth. „Alle Mitarbeiter haben sich extrem flexibel gezeigt, um den Gesichtsschutzschild schnell, hygienisch und professionell herzustellen, zu verpacken und auf den Markt zu bringen.“

„Dies könnte ein Anfang sein, um uns in einem völlig neuen Geschäftsfeld nun breiter aufzustellen. Wir haben bereits einige Ideen für den Bereich von Schutzausrüstungen und weiteren Materialien zum Schutz vor Ausbreitung von Bakterien oder Viruserkrankungen“, erzählt Michael Schubert begeistert. Auch der Aufbau einer Website für dieses Produktfeld ist bereits in Arbeit.

Norbert Barthle zeigte sich sehr angetan von der Geschwindigkeit und Qualität der neuen Produkte. „Hier zeigt sich auf beeindruckende Weise, dass das Tüfteln und Machen in unseren schwäbischen Genen zuhause ist. Ich wünsche RENZ alles Gute in diesem neuen Geschäftsfeld und werde in meinem Umfeld in dem mir möglichen Maße Werbung machen,“ so der Abgeordnete.

Die Firma Chr. Renz GmbH aus Heubach spendet aus gegebenem Anlass 50 Gesichtsschutzschilde an die Stadt Heubach und übergab diese an Herrn Bürgermeister Frederick Brütting.

15.04.2020

Gesichtsschutzschilder und Teilgesichtsmasken aus dem Ostalbkreis

In Zusammenarbeit mit den Firmen F. & G. Hachtel GmbH & Co. KG und der Firma SUSA-Vertriebs-GmbH + Co hat die Chr. Renz GmbH mehrere Produktionslinien für Gesichtsschutzschilder entstehen lassen.
Artikel lesen

1 2 3 4 5 6 7